Das Königsschießen

Neuer Schützenkönig/ Neues Königspaar Der Adlerschwanz fiel um 16.57 Uhr, wobei den vorletzten 39 Schuss, Elena Meier und den entscheidenden, letzten 40 Schuss, André Mundstock-Marc abgegeben hatten und sich anschließend zu einem Königspaar formierten. Der neue Schützenkönig, André, holte sich seinen Titel mit Stolz erfüllt.
  • 2Min
  • 362
  • 42
Königspaar ab dem 01.10.2022: Elena Meier, André Mundstock-Marc

Der Adlerschwanz fiel um 16.57 Uhr, wobei den vorletzten 39 Schuss, Elena Meier und den entscheidenden, letzten 40 Schuss, André Mundstock-Marc abgegeben hatten und sich anschließend zu einem Königspaar formierten. Der neue Schützenkönig, André, holte sich seinen Titel mit Stolz erfüllt.

Ablauf vom Königsschießen

Vorlauf:

Gegen 10.30 Uhr begann das Adlerschießen auf den linken Kopf. Nach langen 105 Schüssen und um 11.46 Uhr stand der erste Ritter, Viktor Afeld, fest. Herzlichen Glückwunsch tönte es von allen Seiten!

Der zweite Ritter, Angelika Hoffmann, kehrte schon gelassen zu ihrem Sitzplatz zurück und machte es sich gemütlich. Denn das Wetter am Vormittag lies zu wünschen übrig, nieselig und regnerisch zudem kühl, trieb viele in wärmere Räumlichkeiten. Doch einige Sekunden später schallte es durch die Lautsprecher:” Angelika, du bist Ritter, der Kopf ist vor dem nächsten Schuss des Nachfolgeschützen gefallen. Herzlichen Glückwunsch!” Es wurde gratuliert und umarmt.

Der dritte Ritter traf auf Waldemar Schewalje nach 33 Schuss um 13.13 Uhr total unerwartet und mit großer Freude.

Der vierte Ritter, wurde durch André Mundstock-Marc nach 58 Schuss um 14.04 Uhr errungen.

Der 5. Ritter, Jürgen Lautenschläger traf mit dem 27. Schuss um 14.33 Uhr und räumte den Titel für sich ein.

Der 6. Ritter, Reiner Wrede erreichte seinen Titel nach dem 33. Schuss um 15.03 Uhr.

Die Königsmannschaft aus acht Teilnehmern blieb, bis auf einen, bis zum Ende bestehen. So oft, wie man hätte König werden können, spannte die Atmosphere bis aufs Äußerste. Jeder der Königsmannschaftsmitglieder hatte schon den Geruch des greifbaren Sieges in der Nase und es spielten sich schon königliche Phantasien vor dem inneren Auge ab. Eine herrliche Stimmung unter den sogenannten Konkurrenten machte sich breit, es wurde gelacht, einander geholfen, gemeinsam manövriert und noch vieles Unzählbare mehr. Alle Teilnehmenden waren von dem tollen Miteinander in Trance und man wollte fast, dass dieses Unterfangen kein Ende zu finden vermag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SG1802AW-Support
{{ welcomeText }}
SG1802AW

Kostenfrei
Ansehen